Das Wintertagebuch: Rezepte, Notizen und Geschichten

Das Wintertagebuch: Rezepte, Notizen und Geschichten für die kalten Monate Raureif auf dem Boden, der Himmel blass und klar und die Luft frisch, sauber und belebend So beginnt der Winter, den Nigel Slater von allen Jahreszeiten am meisten liebt Und nicht nur er, die Monate der Gem tlichkeit, Geschichten, Familientraditionen und Festessen gelten zu Recht als sch nste Zeit des Jahres Von November bis Februar werden am Nachmittag Kerzen angez ndet, prasselt das Kaminfeuer, wird gerne und gut gegessen Mitten in dieser kalten Zeit liegen Weihnachten und Silvester Um die Vorfreude auf die Feiertage noch zu steigern, nimmt Nigel Slater seine Leser mit zu den Weihnachtsm rkten in N rnberg, K ln und Wien Er schw rmt vom Zauber der Adventskalender und Weihnachtskarten, erz hlt von Dresdner Stollenfest und Krampus und gibt Einblicke in seine ganz pers nlichen Weihnachtsbr uche Nat rlich wird auch gebacken, gebrutzelt und gekocht Deftige Gerichte und w rmende Suppen, die nach einem Spaziergang durchs Schmuddelwetter aufgetischt werden k nnen Unwiderstehliche Weihnachtsmen s, aufwendige Kuchen und Kleinigkeiten f r zwischendurch Hier ist alles versammelt, was man braucht, um den Winter in vollen Z gen genie en zu k nnen


5 thoughts on “Das Wintertagebuch: Rezepte, Notizen und Geschichten für die kalten Monate

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *